Zukunft

#schaffenwir

testh

Zukunft

Das Glück selbst in die Hand genommen

Peter Poeckh, Yogatherapie Peter Poeckh

Eine Rucksackreise nach Australien und Rückenschmerzen prägten die berufliche Laufbahn von Peter Poeckh.

Ich hatte Wirtschaft studiert und das Studium eigentlich viel zu schnell abgeschlossen. Danach war ich zwei Montage lang mit Rucksack in Australien unterwegs und habe mir gedacht, dass das jetzt nicht alles gewesen sein kann. Ich wollte nicht die nächsten 40 Jahre einen Beruf ausüben, der mir keinen Spaß macht.

Zudem wurde ich von Rückenschmerzen geplagt, die Schulmedizin und herkömmliche Therapien halfen bei mir aber schon lange nicht mehr. Eher zufällig besuchte ich einmal ein Yoga-Studio, und da ich eigentlich keine vorgeführten Übungen schaffte, dachte ich mir, da muss ich dranbleiben. Nach einem halben Jahr intensiv üben und einer Ausbildung waren die Rückenschmerzen auch weg. So begann ich, als Yogalehrer zu arbeiten.

„Weiterentwickeln kann man sich nur in der Balance und gleichzeitig dem Spanungsfeld zwischen Lernen und Genießen.“



Mit 26 Jahren wollte ich schließlich mehr über Gesundheit und medizinische Hintergründe wissen. So beschloss ich, das Medizinstudium in Angriff zu nehmen und mich zum Arzt ausbilden zu lassen. Durch das Studium habe ich einen anderen Blick auf den Körper, die Anatomie und die Wirkung von Yoga bekommen. Nun kann ich meine Patienten und Yoga-Schüler ganzheitlich betreuen.

„Der größte Luxus ist, dass wir frei entscheiden können, wann wir was wo machen wollen.“



Ich denke mir oft, was ich für ein Glück habe, dass ich das machen kann, was ich wirklich möchte und in dem ich auch gut bin. Also dass ich meine Talente und Stärken, die mir mitgegeben wurden, einsetzen kann. Mit der Zuversicht, jeden Tag neu starten und neue Entscheidung treffen zu können, kann man sein Leben gut gestalten. Und das ist für mich Eigenverantwortung: Nicht darauf warten, dass etwas passiert, sondern selbst entscheiden.

www.peterpoeckh.at
Online seit 21.02.2020
Geschichte teilen:
Diese Geschichten könnten dich auch interessieren:
Bild zur Erfolgsgeschichte: Erwachsen werden wir später

Unternehmen aufbauen

#schaffenwir

Martina Kohlberger, Nimmerland-Café

Martina Kohlberger schuf mit ihrem Eltern-Kind-Café in Klagenfurt eine Wohlfühloase für Familien. Ich betreibe gemeinsam mit meiner Freundin Natascha Pössenbacher ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: CEO mit 14 Jahren

Innovation

#schaffenwir

Max Spiess, PowerPointVorlagen.at

Max Spiess steht im jugendlichen Alter kurz vor der Gründung seines dritten Unternehmens. Meine erste Firma PowerPointVorlagen.at habe ich mit ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Digitale Wechseljahre

Unternehmertum

#schaffenwir

Hildegard Aman-Habacht, Zentrum für bewusste Bewegung

Energetikerin Hildegard Aman-Habacht führt Frauen mit einem Online-Magazin durch die Wechseljahre. Als Energetikerin und Feelwell-Coach begleite ich viele Menschen hin ...

weiterlesen
Jetzt Erfolgsgeschichte erzählen