WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

testh

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

Bildung schafft Verbindung

Yvonne Wendelin, Bildungspartner Österreich

Aus-, Fort- und Weiterbildung: Yvonne Wendelin bietet mit Bildungspartner Österreich passgenau auf Kund:innen abgestimmte Bildungsangebote.

Ich bin Yvonne Wendelin und ich berate in Bildungsangelegenheiten, bilde aus, schule und trainiere vom Lehrling bis zur Führungskraft und auch diejenigen, die nach Neuorientierung suchen. Meine Begeisterung für persönliche Weiterentwicklung und lebenslanges Lernen machte ich mir somit zum Beruf. Das zentrale Ziel meiner Bildungsarbeit ist die Förderung der Persönlichkeit der Lernenden in Hinblick auf bestmögliche Selbstbestimmung, Eigenständigkeit und Unabhängigkeit.

Ich verstehe Bildung als Prozess der reflektierten Aneignung der Welt und der Entwicklung zu einer aufgeklärten, mündigen und eigenverantwortlichen Persönlichkeit. Ich sehe eine dringende Notwendigkeit darin, Bildung zum Bestehen und Bewältigen von Veränderungen zu fördern und durch ein erhöhtes Reflexionsniveau und entsprechende Handlungsfähigkeit den dynamischen Verhältnissen der Welt mutig zu begegnen.

„Gerne teile ich meine Begeisterung für ein solches Lernen und Verstehen und begleite Interessierte am Weg in eine spannende Zukunft. In diesem Sinne: Die Welt ist nicht nur, sondern sie wird von uns Menschen gestaltet.“



Von der menschlichen Lernfähigkeit bin ich überzeugt, wenngleich eine wesentliche Bedingung gegeben ist: Nicht zu glauben, dass zunächst einmal alle anderen für etwas zuständig sind und man alleine eh nichts erreichen kann. Ich denke, genau das Gegenteil ist der Fall. Die Aufklärung der Gesellschaft hängt vom öffentlichen Gebrauch des Verstandes ab und dazu sind alle aufgefordert, die einen solchen haben. Es ist eine Mischung aus Verantwortlichkeit in Hinblick auf sich selbst und auf die Gesellschaft, in der wir leben.

Menschen sind keine Einzelwesen, sondern immer auch Teil und Mitglied von verschiedenen Gemeinschaften und diese erfordern entsprechende Anpassungs-, Einsatz- und Kooperationsbereitschaft. Gehen wir diesen Weg partnerschaftlich und gemeinsam, sind wir auf ein gutes Miteinander angewiesen. Wir müssen uns somit stetig darum bemühen, unsere Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kompetenzen zu nutzen, um Wissen zu erwerben, zu verstehen, infrage zu stellen und vor allem sich darüber mit anderen respektvoll und ohne zu schnelles verurteilen zu verständigen.

https://www.bildungspartner.eu/
Online seit 29.01.2023 (Aktualisiert: 31.01.2023)
Geschichte teilen:
Diese Geschichten könnten dich auch interessieren:
Platzhalterbild zur Erfolgsgeschichte: Mit Badetüchern Ressourcen schonen

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

Julia Adler, Livingroom Lambach

Grün von Anfang an: Julia Adler spielt in ihrem neuen Massagestudio in Lambach mit der Umwelt Doppelpass. Ich bin Heilmasseurin ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Mit Bodenständigkeit in die Zukunft

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

Margit Stadler-Schauer, Stadlerhof Wilhering Einzelunternehmen & Veranstaltungsagentur GmbH

Der Stadlerhof Wilhering wurde bereits 1523 erbaut – dank Besitzerin Margit Stadler-Schauer wird dort heute voll auf Nachhaltigkeit gesetzt. Wie ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Handwerk mit Zukunft

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

Anita und Philip Kieslinger, Kieslinger Wohnmanufaktur

Unter Strom: Anita und Philip Kieslinger setzen im Fuhrpark ihres Handwerksunternehmens auf Elektromobilität. Unser 1977 in Sigharting in Oberösterreich gegründetes ...

weiterlesen
Jetzt Erfolgsgeschichte erzählen