WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

testh

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

Für Nachhaltigkeit und gegen Klischees

Cornelia Aigenberger, pauakids e. U.

Das nachhaltige Kindermodelabel pauakids von Cornelia Aigenberger will über Stoffdesigns Klischees öffnen und Vielfalt fördern.

Was macht Pippi Langstrumpf so besonders? Sie ist stark, mutig, bestimmt selbst über ihr Leben und – sie passt in keine Schublade. Damit ist sie aber eine Ausnahme, denn wir alle stecken irgendwie in Schubladen. Wir von pauakids wollen Schluss mit diesem Schubladendenken machen. Wir setzen uns dafür ein, dass Kinder ihre Träume und Visionen frei entwickeln können und dass sie ihre Vorstellungskraft ungehindert für sich einsetzen können.

Natürlich soll dabei auch das Thema Nachhaltigkeit nicht zu kurz kommen. Daher haben wir in unseren Entwicklungsprozessen von Anfang an darauf geachtet, möglichst ressourcenschonend zu agieren. Beispielsweise werden die Stoffe, die wir verwenden, aus biologisch abbaubaren Holz-Fasern gesponnen. Der Hauptrohstoff für den Jerseystoff aus TENCEL™ Modalfasern ist Buchenholz aus europäischer, nachhaltiger Holzwirtschaft, wobei der Anbau keine Pestizide und und um bis zu 20 Mal weniger Wasser benötigt, als der Anbau von herkömmlicher Baumwolle. Das ist gerade in Zeiten des Klimawandels und der damit einhergehenden Wasserverknappung ein wesentlicher Vorsprung in Sachen Nachhaltigkeit. Dazu verwenden wir bei unserer ersten Kollektion zwei verschiedene, plastikfreie Knöpfe. Für Body und Shirt verwenden wir nickelfreie Metalldruckknöpfe, Kleid und Hose sind mit Kokosnussknöpfen ausgestattet.

„Wir haben den gesamten Prozess stets im Blick, um möglichst ökologisch und nachhaltig zu produzieren, dies auch beständig zu evaluieren und wenn notwendig anzupassen.“



Damit die Kleidungsstücke beim Transport sauber und möglichst staubfrei bleiben, bedarf es einer Einzelverpackung. Nach sorgfältiger Recherche haben wir uns für Beutel aus überwiegend recycelter Folie entschieden, die selbst wieder zu 100 Prozent recycelbar sind. Beim Versandkarton haben wir uns ebenfalls für eine sehr ressourcenschonende Variante entschieden. Dieser besteht zu 35 Prozent aus Graspapier und zu 65 Prozent aus Altpapier, außerdem kann der Karton zu Spielzeug upgecycelt werden. Dafür liegen plastikfreie und vegane Sticker bei, mit denen aus dem Karton ein Figurentheater gebastelt werden kann. Zugeklebt wird unser Versandkarton mit Papierklebeband frei von Silikonen und ohne Casein. Auch beim Versand-Etikett verwenden wir einen Adressaufkleber aus Graspapier und selbst bei unseren Drucksorten achten wir darauf, Recyclingpapier heran zu ziehen und nach Möglichkeit Druckfarben auf Pflanzenölbasis zu verwenden.

https://pauakids.at/
TENCEL™ ist eine Marke der Lenzing AG

#unternehmenumwelt
Online seit 26.08.2021
Geschichte teilen:
Diese Geschichten könnten dich auch interessieren:
Bild zur Erfolgsgeschichte: Mehr als nur ein Hotel

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

Simone Domenig, Schlosshotel Fiss

Simone Domenig kombiniert im Schlosshotel Fiss Ruhe, Romantik, Entspannung, Hauben-Kulinarik und Nachhaltigkeit zu einem 5-Sterne-Familien-Spa- und Urlaubserlebnis. Beständigkeit ist seit ...

weiterlesen
Platzhalterbild zur Erfolgsgeschichte: Redesign am Puls der Zeit

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

Josef Michael Pfeiffer, reValue.Innovation

Josef Michael Pfeiffer rückt mit der ARGE „Kunst vom Rand“ Altstoffe und deren „Inwertsetzung“ in den Fokus der Gesellschaft. Als ...

weiterlesen
Platzhalterbild zur Erfolgsgeschichte: Wein trinken und Gutes tun

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

Bernhard Aichinger, VinoSpirit GmbH

Der in Wels beheimatete Onlinehändler VinoSpirit von Bernhard Aichinger ist seit Kurzem klimaneutral. VinoSpirit ist ein Premium Online-Shop für Wein, ...

weiterlesen
Jetzt Erfolgsgeschichte erzählen