Unternehmen aufbauen

#schaffenwir

testh

Unternehmen aufbauen

Zweitkarriere Tischlermeisterin

Franziska Brugger, Tischlerin Wien

Die studierte Biologin Franziska Brugger wollte Ergebnisse, die man angreifen kann und wurde Tischlerin.

Seit diesem Jahr bin ich als Tischlerin in Wien selbständig und ich finde es großartig. Mein beruflicher Werdegang ist alles andere als geradlinig: Nach meinem abgeschlossenen Studium der Biologie habe ich in einem renommierten Wissenschaftsverlag als Lektorin gearbeitet. Das Gefühl, das Ergebnis der Arbeit nicht zu sehen und zu erleben hat mich dazu bewogen, völlig umzusatteln und eine Lehre als Tischlerin zu beginnen.

„Den Gedanken an die Selbstständigkeit hatte ich immer im Hinterkopf. Meine Zeit frei einteilen zu können, Sachen auszuprobieren und Verantwortung zu übernehmen hat mich sehr gereizt.“



Nach der Lehrabschlussprüfung war mir klar, dass ich auch die Meisterprüfung machen will. Den Gedanken an die Selbstständigkeit hatte ich immer im Hinterkopf. Meine Zeit frei einteilen zu können, Sachen auszuprobieren und Verantwortung zu übernehmen hat mich sehr gereizt. Mein Anliegen ist es, die Vorstellungen und Wünsche meiner Kunden zu verstehen und umzusetzen, dabei hilft neben meinem Fachwissen auch meine weibliche Intuition. Ein gutes Möbelstück soll so wirken, als wäre es immer schon da gewesen!

Auf eine Stellenanzeige vom Theater, wo jemanden für die Requisiten gesucht wurde, habe ich mich aus Neugier beworben und bin damit in eine völlig neue, spannende Welt eingetaucht. Das Geschehen hinter der Bühne und vor einer Premiere ist ebenso sehenswert, wie die Aufführungen selber. Dass das von mir Geschaffene oder Bereitgestellte aber nur sehr kurz in Verwendung ist, hat mich gestört.

Der Wunsch etwas Bleibendes zu schaffen, etwas womit jemand täglich Freude hat, das gerne angegriffen und benutzt wird, hat mich schlussendlich zur Selbständigkeit bewogen. Glücklicherweise hat sich auch die Gelegenheit ergeben, mich in einer ausgestatteten Werkstatt in Wien einzumieten, was den Start erheblich erleichtert hat, nicht nur der vorhandene Maschinenpark sondern auch die Erfahrungen meiner Kollegen helfen mir enorm weiter.

Beim Tischlern sieht und spürt man das direkte Ergebnis der Arbeit und es bereitet mir große Befriedigung mit meinen Händen etwas Bleibendes zu schaffen.

www.tischlerinwien.at

Online seit 13.12.2019 (Aktualisiert: 21.03.2023)
Geschichte teilen:
Diese Geschichten könnten dich auch interessieren:
Bild zur Erfolgsgeschichte: Apartments mit Hotelkomfort

Qualität

#schaffenwir

Familie Josef Kirchmair jun. , Wagner's Aparthotel****

In ihrem Aparthotel am Achensee bieten Alexandra und Josef ihren Gästen größtmögliche Flexibilität. Mit meinem Lebensgefährten Josef Kirchmair betreibe ich ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Dinieren beim Fiakerfahren

Tradition

#schaffenwir

Marco Pollandt, Riding Dinner

Edle Speisen und dabei Wien vom Fiaker aus genießen, das bietet Marco Pollandts „Riding Dinner“. Unser Umfeld hat am Anfang ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Offen und ehrlich gegen Stress

Unternehmen aufbauen

#schaffenwir

Nicole Tradel, STRESSBURNER

Nicole Tradel erstellt Stressprofile und zeigt Lösungen für ein stressfreies Arbeitsleben auf. Mit meinem Unternehmen STRESSBURNER helfe ich beim Sichtbarmachen ...

weiterlesen
Jetzt Erfolgsgeschichte erzählen