WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

testh

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

Wohnen am Puls der Zeit

Marion Vötter und Christoph Schmid , Lagom Haus GmbH

Marion Vötter und Christoph Schmid aus Desselbrunn setzen mit ihrem Lagom Haus-Konzept ein Gegenmodell zu den riesigen Wohnburgen vergangener Jahre.

Etwa ein Drittel des Energie- und Ressourcenverbrauches weltweit wird dem Gebäudebestand zugerechnet. Über ihren gesamten Lebenszyklus betrachtet – also von der Herstellung und Errichtung bis zum Abriss und zur Entsorgung – entstehen erhebliche Umwelteinwirkungen, die zum Großteil durch die verwendeten Baumaterialien bedingt sind. Marion und Christoph von Lagom Haus wollen das u.a. durch den Einsatz von nachwachsenden und umweltschonenden Bau- und Rohstoffen sowie die Verarbeitung von möglichst regionalen Bauteilen deutlich ökologischer gestalten. Großer Wert wird von den beiden auch darauf gelegt, dass das Thema Nachhaltigkeit auch in Form von qualitativer, langlebiger und hochwertiger Ausführungen Platz findet!

„Wer sich für ein Lagom Haus entscheidet, will mehr. Will mehr für seine Familie, die Umwelt, die Mitmenschen, die Zukunft. Will mehr Nachhaltigkeit – ökologisch, ökonomisch und sozial. Will mehr Flexibilität, Gesundheit und Lebensqualität. Will mehr für sein Geld.“



Das zeitgemäße Wohnkonzept von Lagom Haus ist aber nicht nur ökologisch nachhaltig und während der Bauphase komplett stress- und sorgenfrei, sondern besitzt auch die Fähigkeit, sich über die Jahre den wandelnden Lebensumständen der Bewohner anzupassen. Lagom Haus produziert „mitwachsende“ Öko-Häuser in Massivholzbauweise die von ihren Besitzern bei Bedarf ohne großen Aufwand mit übersiedelt werden können – und das alles „Made in Austria“.
In einer Zeit, in der das traditionelle Familienbild immer öfter von Patchworkfamilien, Singlehaushalten und Lebensabschnittspartnern abgelöst wird, verschafft einem ein Lagom Haus durch seine flexible Größe und die Mobilität eine Menge Freiheiten. Flexibilität wird heute aber nicht nur privat, sondern auch in der Arbeitswelt immer öfter gefordert. Bei einem jobbedingten Umzug, kann das gesamte Haus dann mit relativ wenig Aufwand mit an den neuen Standort genommen werden. Flexibilität ist auch von Vorteil, wenn Familienzuwachs ansteht. Dann kann ein Lagom Haus jederzeit durch Zubau erweitert und viele Jahre später, wenn die Kinder dann wieder aus dem Haus sind, kann das mittlerweile zu groß gewordene Haus mühelos wieder verkleinert und Teile davon gleich an die nächste Generation weitergegeben werden. Egal ob als Eigenheim für Familien oder für Singles, als Eigentum für junge Paare, als Ferienwohnsitz oder als neues zu Hause wenn die Kinder wieder aus dem alten, in der Zwischenzeit viel zu großen Haus ausgezogen sind – das innovative Hauskonzept eignet sich für die unterschiedlichsten Lebenssituationen!

Der derzeit am Markt erhältliche Typ Greta der Marke Lagom Haus besteht aus einzelnen Modulen mit jeweils 25 m² Wohnfläche, welche geschickt auf bis zu 100 m² miteinander verbunden werden können. Lagom Haus kann die einzelnen Module innerhalb weniger Monate an Kunden liefern – je nach Kundenwunsch vom Rohbau bis hin zur schlüsselfertigen Ausführung. Das gesamte Haus ist und bleibt transportabel. Somit ist das Lagom Haus sehr vielseitig und flexibel über Generationen hinweg ortsunabhängig einzusetzen. Auch das wird bei Lagom Haus unter Nachhaltigkeit verstanden!

Das ist aber noch nicht alles: im Gegensatz zu einem konventionellen Haus, wird ein Lagom Haus nicht auf ein vollflächiges Betonfundament gestellt, sondern es kommen Punkt- oder Schraubfundamente zum Einsatz. Diese Art von Fundamenten verhindert die unerwünschte Versiegelung des Bodens die sich wiederum nachteilig auf unsere Umwelt auswirkt. Schraub- und Punktfundamente sind zudem kostengünstiger als herkömmliche Fundamente.

https://www.lagom-haus.at/

#unternehmenumwelt
Online seit 26.08.2021
Geschichte teilen:
Diese Geschichten könnten dich auch interessieren:
Bild zur Erfolgsgeschichte: Frische Ansätze in der Haustechnik

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

Yasin Özkan, Simplex Installationen

Yasin Özkan gründete nach der Meisterprüfung Simplex Installationen und setzt auf nachhaltige Lösungen für Gas, Wasser und Heizungen. Seit meinem ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: 13 Frauen für starke Frisuren

Nachhaltigkeit

#schaffenwir

Roswitha Zarfl-Mikusch , Hair Creativ Zarfl OG

Roswitha Zarfl-Mikusch und Petra Zarfl setzen in ihrem Friseursalon auf ganzheitliche Schönheit. Seit 30 Jahren ist unser Friseursalon HAIR CREATIV ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Traditionelles Handwerk mit nachhaltigen Rohstoffen

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

Melanie Eckhardt, Bürstenerzeugung

Melanie Eckhardt ist die einzige Bürstenmacherin im gesamten Burgenland. Das Handwerk der traditionellen Bürsten- und Besenherstellung begleitete mich seit meiner ...

weiterlesen
Jetzt Erfolgsgeschichte erzählen