Zukunft

#schaffenwir

testh

© Aleksandra Pawloff

Zukunft

Ein Hotel wie kein Zweites

Gabriela Sonnleitner, Direktorin magdas HOTEL

Im magdas HOTEL in Wien zeigt Direktorin Gabriela Sonnleitner, wie innovativer, sozialer Hotelbetrieb funktioniert.

Von zwanzig ehemaligen Flüchtlingen und fünfzehn Hotelprofis betrieben ist das magdas HOTEL ein Platz für Begegnungen weit über die klassischen Grenzen eines Hotelbetriebs hinaus.

Wir sind davon überzeugt, dass jeder Mensch gute Arbeit leisten kann und geben ganz bewusst auch jenen eine Chance, die zunächst oft Schwierigkeiten haben, einen Job oder Ausbildungsplatz zu finden. Seit 2017 bilden wir schwerpunktmäßig junge Menschen mit Fluchterfahrung in drei Lehrberufen aus – mit großem Erfolg: Mehr als 90 Menschen mit Fluchterfahrung haben im magdas HOTEL ihre Karriere begonnen und sind nun zum Teil in anderen Bereichen auf dem Arbeitsmarkt tätig. 

„Wir beweisen, dass die Verbindung von sozialem Tun und wirtschaftlichem Handeln nachhaltigen Erfolg auf vielen Ebenen ermöglicht.“

Als Popup am Prater gestartet zog das Hotel 2022 in ein ehemaliges Priesterwohnhaus in Wien-Mitte. In zwei Jahren wurde das Haus zu einem weltoffenen Hotel mit 85 Zimmern, zwei Veranstaltungsräumen, einem Lokal, Schani- und Gastgarten umgestaltet und klimafit gemacht. Dabei war es uns wichtig, ressourcenschonend und bewusst vorzugehen:

Alte Möbel, Lampen, Tische, Sessel und Kästen wurden aufbereitet, Suiten und Apartments mit Originalmöbeln des Hauses gestaltet und Tische und Betthäupter in zahlreichen Zimmern aus ehemaligen Einbauschränken gefertigt. Im Sinne der ökologischen Nachhaltigkeit wurden Erdwärmesonden und eine Photovoltaikanlage installiert, wassersparende Toiletten und Armaturen eingebaut und ein Garten statt Parkplätzen angelegt, in dem nun über 400 Pflanzen, Blumen, und vier Bäume das Grätzl grüner machen.

Im hauseigenen magdas LOKAL setzt das Team auf einen hohen Anteil vegetarischer und veganer Speisen aus regionalen, biologischen Lebensmitteln. 2023 wurde unser Haus für seine Bemühungen mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet.

www.magdas.at

Online seit 13.11.2019
Geschichte teilen:
Diese Geschichten könnten dich auch interessieren:
Bild zur Erfolgsgeschichte: Wie neu, nur besser

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

Kilian Kaminski, Refurbed GmbH

Kilian Kaminski revolutioniert mit seinem refurbed-Team nachhaltiges Shopping. Refurbed ist der am schnellsten wachsende Marktplatz für erneuerte Produkte und nachhaltigen ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Altöl sammeln für Afrika

Nachhaltigkeit

#schaffenwir

Willi Vranovsky, Fisch & Co

Durch die Altöl-Sammlung in seiner Fischhandlung fördert Willi Vranovsky Hilfsprojekte in Südafrika. Fisch & Co. ist einer der letzten Fischhändler ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Brustkrebs ertasten

Arbeitsplätze

#schaffenwir

Marisa Mühlböck, Discovering Hands

Marisa Mühlböck lässt bei discovering hands blinde Frauen zur Brustkrebsfrüherkennung ausbilden. Eine sinnvolle Ergänzung in der Brustkrebsfrüherkennung mit neuen Arbeitsplätzen ...

weiterlesen
Jetzt Erfolgsgeschichte erzählen