WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

testh

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

Wie Einkaufen die Welt verändert

Florian Hubmann, Kaufhaus Hubmann

Florian Hubmann belebt den Markt Stainz mit seinem Kaufhaus und seiner Kaffeerösterreich nachhaltig.

Ich bin in vierter Generation Geschäftsführer der Kaufhäuser Hubmann in Stainz und Eibiswald. Unser Unternehmen gibt es schon seit 1908, die Geschichte beider Häuser geht aber mehr als 160 Jahre zurück. Die lange Geschichte unseres Hauses ist ein Beispiel für gelebte Nachhaltigkeit aus ehrlichem Respekt vor Mensch und Region. Das Kaufhaus Hubmann ist heute das einzige Kaufhaus in der süd-westlichen Steiermark, das noch alle Sortimentsbereiche führt. Seit Ende 2019 betreiben wir auch die einzige Kaffeerösterreich im Schilcherland, wo wir vier schonend und langsam geröstete Bio-Kaffeesorten herstellen.

„In unserem Unternehmen steht der Mensch im Mittelpunkt. Für uns ist Gewinn keine rein finanzielle Sache, sondern auch, wenn sich unsere Kunden und Mitarbeiter bei uns wohlfühlen und wenn wir etwas für die Umwelt und für die Region tun können.“



Verantwortung, Sicherheit, Respekt, Nachhaltigkeit, Qualität und Regionalität sind die Werte, die ich in meinem Unternehmen miteinander verzahne. Weil ich glaube, dass man beim Einkaufen schnell extrem viel verändern kann, bieten wir unseren Kunden möglichst viele nachhaltige Produkte. Beispielsweise kann man im Kaufhaus Hubmann Putzmittel zum Nachfüllen kaufen. Auch Kaffeekapseln gibt es bei uns wiederbefüllbar, ganz ohne Aluminium und noch dazu günstiger. Wir bieten Bio-Windeln zum Wiederverwenden und haben eine große Auswahl an Fairtrade-Mode.

Zur Erhaltung der Region beizutragen, ist mir ebenfalls ein großes Anliegen. Im Kaufhaus bieten wir regionale Produkte stark an und forcieren sie. Wir unterstützen auch Veranstaltungen und Vereine. Die Kaffeerösterei macht nicht nur Kaffee, sondern wertet auch das Ortszentrum Stainz auf. Die Rösterei ist zugleich eine Schaurösterreich und so auch ein attraktives Ausflugsziel .



Meine mehr als 90 Mitarbeiterinnen tragen all das mit mir mit. Ihnen gegenüber trage ich auch Verantwortung, nicht nur, indem ich als regionaler Arbeitgeber für ihre Einkommen sorge, sondern auch, indem sie sich im Betrieb wohlfühlen und sich entfalten können. Wir haben vier geschützte Arbeitsplätze und bilden einige Lehrlinge aus, darunter einen jungen Mann aus Afghanistan.

www.hubmann.st
Online seit 12.02.2020 (Aktualisiert: 13.12.2021)
Geschichte teilen:
Diese Geschichten könnten dich auch interessieren:
Bild zur Erfolgsgeschichte: Digitalisierung in der Umschlaghalle

Wirtschaft für morgen

#schaffenwir

Michael Baumgartner und Bernhard Obermaier , Cargometer GmbH

Logistikdienstleister können mit Cargometer ihre LKWs besser auslasten, ihre Netzwerke optimieren und dank künstlicher Intelligenz vorausschauend und effizient planen. Wie ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Gemeinsam statt einsam

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

Sandro Tomic, POSHI e. U.

Mit POSHI e.U. hat Sandro Tomic einen neuen Online-Shop für nachhaltig denkende Handwerksbetriebe und Möbelerzeuger etabliert. Bei unseren verkauften Möbeln ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Klimaneutrale Kartoffelspezialitäten

Wirtschaft für morgen

#schaffenwir

Thomas Schwarz, 11er

Thomas Schwarz von 11er ist am besten Weg, seine Kartoffelspezialitäten klimaneutral herzustellen. Ich glaube, jedem reflektierten Menschen ist mittlerweile klar, ...

weiterlesen
Jetzt Erfolgsgeschichte erzählen