Unternehmertum

#schaffenwir

testh

Unternehmertum

Wenn der Lehrling dem Geschäftsführer anschafft

Rainer Haude, Haude electronica Verlags-GmbH

Bei Haude electronica schwingt auch Geschäftsführer Rainer Haude den Kochlöffel für den guten Zweck.

Die weihnachtlichen Vorbereitungen sind in vollem Gange. Aus der Küche strömen feine Gerüche durchs Büro. Geschäftiges Herumwuseln, einer schneidet gerade den Kürbis für die Suppe, andere dekorieren alles festlich. Bei uns ist die Adventzeit wirklich etwas Besonderes: Die Zeit im Jahr, wo die Lehrlinge das Sagen haben und ihren Teamleitern und sogar dem Geschäftsführer Anweisungen geben.

Grund dafür ist das gemeinsame Spendenkochen des gesamten Teams. Damit die Aktion so einigermaßen geordnet abläuft, werden für die Kochteams Chefköche ausgelost. Heuer hat Lehrling Michi den Kochlöffel in die Hand bekommen. Sie organisiert ihre Sous-Chefs mit großer Freude und Leidenschaft, designt die Speisekarte und koordiniert die Menüabfolge. Michaela ist aber nicht alleine – gemeinsam mit den anderen drei Chefköchen werden die Termine verhandelt, wann welche Gruppe kochen darf.

„Die bunten Adventmenüs sind die Gerichte aus den vielen Herkunftsländer der Köche – afghanische Reisgerichte über Königsberger Klopse bis zur isländischen Brottorte. Auf diese Termine freut sich das ganze Team.“



Hintergrund für dieses Event ist unsere alljährliche Spendenaktion. Alle MitarbeiterInnen genießen das Essen gegen eine freie Spende. Zum Schluss verdoppelt das Unternehmen den Spendenbetrag. Aber davor muss auch ich als Geschäftsführer ran. Im Dezember ist bei uns immer extrem viel los. Aber die Zeit, mit und für das Team zu kochen, nehme ich mir immer gerne. Und ich habe mich auch schon daran gewöhnt, Anweisungen von einem Lehrling zu bekommen.

Mit dem heurigen Spendenprojekt in Zusammenarbeit mit dem Bisamberger Vereins für Energie-Autarkie leben wir die Themen „Unterstützung“ und „gemeinsam etwas schaffen“ weiter aus: Das Dorf Dî in Burkina Faso bekommt Hilfe beim Bau einer Photovoltaik-Anlage samt Wasserpumpen für die Bewässerung ihrer Felder. Das Besondere an dieser Aktion: Den EinwohnerInnen von Dî und der Umgebung wird gezeigt, wie sie solche Anlagen selbst bauen, warten und betreiben können. Langfristig sollen sie sich selbstständig um weitere Anlagen kümmern. Somit ist das Projekt nachhaltig und keine einmalige Spendenaktion. Für Nachhaltigkeit ist also gesorgt.

www.haude.at
Online seit 13.12.2019 (Aktualisiert: 27.06.2022)
Geschichte teilen:
Diese Geschichten könnten dich auch interessieren:
Bild zur Erfolgsgeschichte: Frische Souvenirs aus Wien

Unternehmen aufbauen

#schaffenwir

Eva-Maria Hofstätter, Promuseum Hofstätter KG

Eva-Maria Hofstätter und Thomas Wollak von THE WORLD TO GO designen witzige und hochwertige Wien-Souvenirs. THE WORLD TO GO® wurde ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Einzelunternehmerin mit Leidenschaft für Großes Kino

KREATIVITÄT

#schaffenwir

Michaela Maria Fuchs, Kulturfux - Die Ausstellungsmacherin

Michaela Maria Fuchs setzt mit ihrer Film- und Eventagentur KULTURFUX spektakuläre Kulturprojekte um. Im August 2018 habe ich mich als ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Freude in der Kreativität

Unternehmen aufbauen

#schaffenwir

Melanie Riemer, Glückskleckserei

Melanie Riemer ging ihren kreativen Weg und plant Kreativ-Workshops und Happy Painting Kurse. Meine Geschichte beginnt mit dem einfachen „Wissen“, ...

weiterlesen
Jetzt Erfolgsgeschichte erzählen