NEUE LÖSUNGEN

#schaffenwir

testh

NEUE LÖSUNGEN

Von der kleinen Werkstatt zum österreichischen Export-Champion

Elisabeth Engelbrechtsmüller-Strauß, Fronius

Elisabeth Engelbrechtsmüller-Strauß´ Großvater startete ein Reparaturservice in einer Baracke im Almtal. Heute ist Fronius Photovoltaik-Weltmarktführer.



Den Anfang unserer Geschichte markiert mein Großvater Günter Fronius, ein gelernter Elektrotechniker, der sich mit Instandhaltungsarbeiten seinen Lebensunterhalt verdiente. Dann kam ihm die Idee, die 1945 alles ins Rollen brachte: Er fertigte ein Gerät, mit dem Autobatterien wieder geladen und somit länger verwendet werden können. Das war der Startschuss von Fronius. Man kann sagen, er war ein Pionier in Sachen Nachhaltigkeit.

Heute sind wir weltweit führend in den Bereichen Batterieladetechnik, Photovoltaik und Schweißtechnik. 2022 konnten wir erstmals in der Unternehmensgeschichte die 1-Milliarden-Euro-Umsatzmarke überschreiten. Unser Wachstum finanzieren wir aus eigener Kraft, dadurch bleiben wir unabhängig von Finanzinstituten und Investoren. Das bietet uns den nötigen Freiraum, um innovative Lösungen zu entwickeln.

„Wir nutzen die Dekarbonisierung als Wettbewerbsvorteil und sind stolz auf unseren guten Ruf als Arbeitgeber. Auch dieses Jahr wollen wir wieder über 1.000 neue Menschen von Fronius begeistern und als Mitarbeitende gewinnen.“



Bei Fronius denken wir in Generationen, gehen mit unseren Ressourcen sorgsam um, agieren global und bekennen uns zu unseren europäischen Wurzeln. Wir reduzieren kontinuierlich unsere direkten und indirekten Treibhausgasemissionen. So machen wir uns schrittweise unabhängig von fossilen Energieträgern. Die Elektrifizierung der Sektoren Wärme und Mobilität wird in Zukunft eine entscheidende Rolle spielen. Gefordert und gefördert werden der sparsame Umgang mit Energie und der Ausbau von erneuerbaren Energien. Darin erkennen wir bei Fronius eine Chance für unsere innovativen Lösungen. Dekarbonisierung nutzen wir als Wettbewerbsvorteil.

Stolz sind wir auch auf unseren guten Ruf als Arbeitgeber. Im vergangenen Jahr konnten wir 1.000 neue Mitarbeitende gewinnen und wollen auch in diesem Jahr noch einmal 1.300 Menschen von Fronius so begeistern, dass sie bei uns arbeiten wollen. Derzeit bilden wir 160 Lehrlinge in insgesamt 16 Lehrberufen aus. Ein Instrument, um neue Mitarbeitende zu finden ist beispielsweise, unsere Kampagne „We are Fronius“. Auf zahlreichen Plakaten in ganz Oberösterreich zeigen wir Porträtfotos von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus dem gesamten Unternehmen, auf Augenhöhe, ganz nah und einzigartig.

www.fronius.com

Online seit 20.03.2023 (Aktualisiert: 20.04.2023)
Geschichte teilen:
Diese Geschichten könnten dich auch interessieren:
Bild zur Erfolgsgeschichte: Sonnenstrom, der Snacks knusprig macht

ENERGIE

#schaffenwir

Thomas Buck, Kelly Gesellschaft m.b.H

Thomas Buck, Managing Director Operations beim österreichischen Snackpionier Kelly, begegnet der Energiekrise mit einer PV-Anlage und einem Hochregal-Lager. Die Kelly ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Wenn die Sonne frisches Bier braut

ENERGIE

#schaffenwir

Andreas Werner, Brau Union Österreich, Region Süd

Andreas Werner sorgt in der Region Süd der Brau Union Österreich für mehr Energieautarkie beim Bierbrauen. Seit Jahrtausenden ist Bier ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: In smarte Energien anlegen

ENERGIE

#schaffenwir

Hannes Loacker, Raiffeisen Capital Management

Hannes Loacker von Raiffeisen Capital Management hilft Anlegern dabei, in Energien der Zukunft zu investieren. Die Bedeutung von Smart Energy ...

weiterlesen
Jetzt Erfolgsgeschichte erzählen