Kreativität

#schaffenwir

testh

Kreativität

Rasche Hilfe bei Lavendelfieber

Madlen Kraml-Steiner, DieLaVendelMaus

Mit ihrem Geschenkladen „DieLaVendelMaus“ hat sich Madlen Kraml-Steiner einen Lebenstraum erfüllt.

Mein Name ist Madlen Kraml-Steiner. Ich habe mir 2017 meinen Herzenswunsch erfüllt und mich mit einem besonderen Geschenkladen mit Kreativwerkstatt in St.Veit/Glan selbständig gemacht. In meinem Laden „DieLaVendelMaus“ verkaufe ich nur Produkte, die ich selber produziere. Auch die Kräuter und Pflanzen, die ich verwende, sind aus der Region und großteils selbst gepflückt und geerntet. Bereits als Kind habe ich meine Leidenschaft zum Nähen durch meine Oma entdeckt.

Mein Lieblingsprodukt ist DieLaVendelMaus: Das ist ein duftendes Nackenkissen, mit Lavendel gefüllt – die bei Kindern als Kuscheltier sehr beliebt ist, da das Kissen zu einer Maus geformt werden kann. In lila Stoff verpackt hebt sie die Stimmung und sorgt für innere Balance. Neben der ausgleichenden Wirkung ist die LaVendelMaus nicht nur ein super Nackenkissen, sondern auch sehr dekorativ. Entwickelt habe ich dieses Produkt für meinen Sohn Eliah, der 2013 zur Welt gekommen ist. Für ihn habe ich mich auf die Suche nach einem geeigneten Nackenkissen gemacht.

„Bei mir hat jedes Nackenkissen einen Namen: da gibts die Petra, die Ellie, den Klausi, den Franzi – und natürlich für alle Rosafans die Rosa.“



Eine Bekannte gab mir die Idee zu der Maus und meinte außerdem, dass ein bisschen Lavendel ausgleichend wirken würde. Gesagt, getan – Ich griff zu Stoff und Nähmaschine und legte los, um die erste Lavendelmaus zu produzieren. Und plötzlich waren alle im Lavendelmausfieber und wollten diese süße Maus ergattern.

Übrigens: Jedes Nackenkissen hat einen Namen – da gibts die Petra, die Ellie, den Klausi, den Franzi – und natürlich für alle Rosafans die Rosa. Ich biete in meinem kleinen, feinen Geschäft auch Sonderanfertigungen an, wie auch einen Stickservice. Man trifft mich aber nicht nur im Geschäft, sondern auch auf vielen Märkten in der Umgebung.

Mittlerweile gibt es die Zuabedrucker (Zirbenkissen), Durchschnaufer (Erkältungskräuterkissen) und auch Herzöffnerpölster (mit Rosenblüten). Neben den traditionellen Duftsäckchen und Schnullerketten, werden Babynester für Neugeborene produziert, wie auch Dinkelkissen, Rapseulen und individuelle, personalisierte Geschenke. Im nächsten Jahr möchte ich meine Produkte auch online vertreiben und bin bereits mit der Wirtschaftskammer Kärnten wegen des Aufbaus eines eigenen Webshops im Gespräch. Ganz wichtig sind mir meine Kooperationspartner und mein großes Netzwerk.

www.dielavendelmaus.at
Online seit 27.11.2019
Geschichte teilen:
Diese Geschichten könnten dich auch interessieren:
Bild zur Erfolgsgeschichte: Der Kreativmarkt für jung und alt

Kreativität

#schaffenwir

Katrin Hofmann, Fesch'Markt

Katrin Hofmann präsentiert am Fesch’Markt die Kreativszene – für jung und alt, hip und seriös. Kaum wo bleiben die Menschen ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Kreatives Design in Wien, Klagenfurt und Kufstein

Kreativität

#schaffenwir

Sabine Hofstätter, Designmarkt Edelstoff

Sabine Hofstätter und Simone Aichholzer veranstalten seit 2012 erfolgreich den Designmarkt Edelstoff. Was in London und Berlin funktioniert, muss doch ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Magische Weihnachtsfeiern organisieren

Kreativität

#schaffenwir

Christina Schön und Eva Armborst, Eva Katharina Armborst

Zwei junge Unternehmerinnen organisieren und unterstützen sich auf allen Ebenen. Unter dem Motto „strong alone – unstoppable together!“ haben wir ...

weiterlesen
Jetzt Erfolgsgeschichte erzählen