Wirtschaft für morgen

#schaffenwir

testh

Wirtschaft für morgen

Nachhaltiger Hüttenbetrieb in den Tiroler Bergen

Thomas Gaaß und Johanna Buß, Hochwildalm

Hüttenwirte Johanna Buß und Thomas Gaaß setzen auf der Hochwildalm Wert auf Müllvermeidung und regionale Produkte.

Hier auf der Tiroler Hochwildalmhütte auf 1.557 m Höhe achten wir darauf, unsere Lebensmittel möglichst regional und von kleinen Produzenten zu beziehen. Durch kreative Rezeptideen vermeiden wir Lebensmittelverschwendung.

„Wir bemühen uns, so wenig Müll wie möglich zu produzieren. „



Unsere Einkaufsfahrten sind auf 1 Mal pro Woche reduziert. Außerdem bieten wir unseren Gästen Zugang zu vegetarischen und veganen Gerichten, die überzeugen. Bei tierischen Produkten ist uns Bio-Qualität sehr wichtig. Wir wollen wissen, wo unsere Produkte herkommen und erzählen euch das auch!

www.hochwildalm-aurach.org

#unternehmenumwelt
Online seit 28.09.2021
Geschichte teilen:
Diese Geschichten könnten dich auch interessieren:
Bild zur Erfolgsgeschichte: Leuchtendes Upcycling

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

Nathan Streibl, Koch Kerzen – Kerzenhausen

Alte Kerzen sind für Nathan Streibl ein wertvoller Rohstoff: Der Niederösterreicher macht aus dem vermeintlichen Abfall neue Fackeltassen. In der ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Langlebige Alternative zur Plastikflasche

Nachhaltigkeit

#schaffenwir

Lukas Angst, KEEGO

Mit langlebigen, quetschbaren Flaschen aus Titan sagt Lukas Angst dem Plastikmüll den Kampf an. Mit meinem Wiener Startup habe ich ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Plastik neues Leben geben

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

Gabi und Joachim Puhm, Puhm GmbH

Die Puhm GmbH von Gabi und Joachim Puhm entwickelt aus recyceltem Plastik hochwertige neue Produkte. Als Spezialisten für Kunststoffabfall entwickeln ...

weiterlesen
Jetzt Erfolgsgeschichte erzählen