WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

testh

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

Nachhaltige Stoffe sind die Hauptsache

Dorothée Sonnenstädt, Die Hauptsache

Dorothée Sonnenstädt verarbeitet in ihrer kleinen Hutmacherei ausschließlich nachhaltige Textilien.

Mir liegt das Thema Nachhaltigkeit und Klimaschutz persönlich und unternehmerisch sehr am Herzen. Schon immer fand ich es erschreckend, wie präsent Textilien mit hohem Polyester-Anteil in den Bekleidungsgeschäften sind. Es sollte einfach nicht Aufgabe des Konsumenten sein, sich schlau zu machen, welche Textilien welchen Umweltschaden anrichten.

Deshalb kommen in meiner Hutmacherei „die Hauptsache“ ausschließlich natürliche und zertifizierte Biostoffe unter die Nähmaschine. 99% meiner Stöffchen kommen aus kontrolliert biologischen Anbau, kontrolliert biologischer Tierhaltung und sind mit dem GOTS-Siegel zertifiziert. Es ist mir auch sehr wichtig, wieder mehr Wertschätzung für Bekleidung zu schaffen. Daher benutze ich langlebige Stoffe wie Baumwolle, Wolle, Wolle/Seide, Leinen, Hanf und TENCEL™. Sie fühlen sich einzigartig an und besitzen jeweils wunderbare Eigenschaften, die wir in der Kleidung viel mehr nutzen sollten.

„“Die Hauptsache“ hat Plastik den Rücken gekehrt und blickt in eine Welt voller Textilien, welche die Funktionen eines langlebigen Synthetikstoffes und Materialien aus fairem und nachhaltigem Anbau vereinen.“



Mir ist natürlich bewusst, dass sich die Textilbranche in den letzten Jahren weiterentwickelt hat. Eine synthetische Hose, die man 20 Jahre lang tragen kann, ist sicherlich unterm Strich umweltfreundlicher als eine Baumwollhose, die man alle 2 Jahre wegwirft und neu kaufen muss. Auch Baumwolle verbraucht bei der Herstellung extrem viel Wasser, daher möchte ich bei der Produktion von meinen Haupt- und Halssachen immer mehr auf alternative Stoffe setzen. Ich bin privat ein sehr großer Fan von Wollstoffen. Was früher als kratzige Ökoklamotte galt, wurde in den letzten Jahren neu erfunden. Wunderschöne Farben und Strukturen sind mittlerweile auf dem Markt.

Es gibt ihn also, den Hoffnungsschimmer auf eine nachhaltigere und bewusstere Zukunft- zumindest in der Textilbranche. Ich verspreche meinen KundInnen, dass ich auf dieser Welle mitsurfe und ausschließlich in Stoffe investiere, die für meine KundInnen und der Umwelt den bestmöglichen Nutzen bringen werden!

die-hauptsache.at
Online seit 08.04.2022 (Aktualisiert: 25.06.2022)
Geschichte teilen:
Diese Geschichten könnten dich auch interessieren:
Bild zur Erfolgsgeschichte: Kleidung für ein besseres Morgen

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

Viktoria Peschl, VIKTORIA & VIKTOR

Das Team von VIKTORIA&VIKTOR produziert faire Mode in Handarbeit. Unser Label VIKTORIA & VIKTOR steht für schlichte und zeitlose Kleidung. ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Nachhaltigkeit mit modischem Anspruch

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

Cornelia Lindner, CONSCHES

Cornelia Lindner machte Ihren Spitznamen zur Garantie für nachhaltige Mode. Mein Name ist Cornelia, meine beste Freundin nennt mich Consch. ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Indische Lebensfreude trifft österreichische Tradition

Unternehmertum

#schaffenwir

Stefanie Schulz-Wulkow, Studio SareeDirndl

Stefanie Schulz-Wulkow kombiniert das klassische Dirndl mit dem farbenfrohen Sari aus Indien. Der Sari ist ein 5-6 Meter langes Tuch ...

weiterlesen
Jetzt Erfolgsgeschichte erzählen