WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

testh

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

Nachhaltige Fashion Library

Karin Kuranda, Endlos Fesch - the Vienna Fashion Library

Karin Kuranda und Jessica Neumann verleihen Designermode und schaffen so mehr Bewusstsein für nachhaltigen Konsum.

Wir – also meine Mitgründerin Jessica Neumann und ich – lieben die Abwechslung und die neuesten Trends. Doch so strapazieren wir die Natur bis weit über die Schmerzgrenze hinaus. Unsere Mode macht nicht nur Müllberge, sondern verursacht auch noch viel CO2, hohen Wasser- und Energieverbrauch, da die Textilindustrie die zweitgrößte Umweltverschmutzende Industrie ist. Als wir vor ein paar Jahren herausfanden, dass mehr als 115.000 Tonnen Kleidungsmüll pro Jahr in Österreich anfallen, waren wir entsetzt.

Die Idee von einem unendlichen Kleiderkasten und dem Verleihmodell ist uns, Karin Kuranda und Jessica Neumann, bei gemeinsam organisierten Kleidertauschpartys gekommen, mit dem wir mehr Bewusstsein für nachhaltigen Modekonsum schaffen wollten. Das ging uns jedoch nicht weit genug. Wir suchten nach einer Herangehensweise um Menschen zu etwas mehr Nachhaltigkeit anzuregen und gleichzeitig Abwechslung in den Kleiderschrank zu bringen.

„Wir wollten mehr Nachhaltigkeit in die Mode bringen und haben es mit Endlos Fesch geschafft.“



Endlos fesch gründeten wir im Juni 2017 und es ist die erste Fashion Library in Wien und Österreich, die ihren Kundinnen hochwertige, extravagante und einzigartige Kleidung zum kurzfristigen Verleih anbietet. Mit endlos fesch orientieren wir uns an bestehenden Modebibliotheken in Deutschland und Skandinavien, um den Lebenszyklus von Kleidung wesentlich zu verlängern und dabei trotzdem die Mode in den Vordergrund zu stellen.

Wir wollten mehr Nachhaltigkeit in die Mode bringen und haben es mit Endlos Fesch geschafft. Die große Auswahl an Kleidung in der Fashion Library ermöglicht modebewussten Frauen einen preiswerten Zugang zu außergewöhnlichen Kleidungsstücken aus hochwertigen Materialien, um sich tagtäglich kompetent und professionell zu stylen. Mit in unserem Angebot ist österreichische und regional hergestellte Designerkleidung. Dadurch unterstützen wir junge lokale ModemacherInnen und ermöglichen unseren Kundinnen, aus einer Vielzahl nachhaltiger, fairer und trendiger Kleidungsstücke zu wählen. Unsere Pop-Up-Events bieten die Möglichkeit bei einem Glas Prosecco, guter Musik und lockerer Stimmung unsere Kundinnen besser kennenzulernen. Unsere Stylistinnen unterstützen bei der Suche nach dem entsprechenden Kleidungsstück, das im Moment zu Gesicht, zur Stimmung und zum Anlass passt.

Endlos fesch leistet somit einen Beitrag zu einer saubereren und grüneren Welt und unsere Kundinnen profitieren von mehr Abwechslung im Kleiderschrank. #das haben wir geschafft!

www.endlosfesch.at
Endlos Fesch auf Facebook
Endlos Fesch auf Instagram
Online seit 20.01.2020
Geschichte teilen:
Diese Geschichten könnten dich auch interessieren:
Bild zur Erfolgsgeschichte: Genug von ungesundem Essen und Lebensmittelverschwendung

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

Eric Letourneur, Auftischt! - mit gutem Gewissen

Mit „Auftischt!“ schafft Eric Letourneur einen Zero-Waste-Kreislauf, der Sinn ergibt. Als passionierter Fotograf, Taucher und Vielreisender habe ich schon viel ...

weiterlesen
Platzhalterbild zur Erfolgsgeschichte: Die etwas anderen Freigeister

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

Lisa Peer, Evita Marketing

Lisa Peer setzt mit ihrer Innsbrucker Marketingagentur Evita Marketing konsequent auf Nachhaltigkeit. Abseits ausgetretener Agenturpfade eröffnen wir mit Evita eine ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: WERTE AUS HOLZ

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

Kerstin Egger, Unqe

Kerstin Egger produziert im Familienverband Kleinode aus Holz. Wir sind ein kleiner Familienbetrieb, der sich seit 2009 mit der Herstellung ...

weiterlesen
Jetzt Erfolgsgeschichte erzählen