Kreativität

#schaffenwir

testh

Kreativität

Mit Rezepten die Bloggerwelt erobern

Alexandra Palla, RoughCutBlog

Alexandra Palla ist nicht nur Pionierin im Bereich Food Blog, sondern auch Werbeagenturinhaberin und Designerin.

Begonnen hat mein Weg in der Modeschule, also eigentlich in der Textilbranche. Allerdings wusste ich schon damals, dass ich diesen Weg vorerst nicht fortführen wollte, sondern dass es mich in die Medienbranche zieht.

2011 kam mir der Gedanke, dass ich meinen Töchtern eine Rezeptsammlung von den beliebtesten Gerichten meiner Familie und dem großen Freundeskreis hinterlassen möchte. Sie können heute konkret nachschlagen, was es am Mittwoch vor 5 Jahren zu essen gab. Zumeist sind es sehr einfache Gerichte und auch nicht immer super gesunde Sachen – ein bunter Mix eben. Dieses „Rough Cut“ – also der Namen meines Blogs, kommt aus meiner Improvisation. „Schauen wir mal schnell in den Eiskasten, gibt es Reste? Gibt es irgendetwas in der Brot-Lade?“ Dann schneiden wir das gleich grob zusammen –„rough“ – grob geschnitten – „cut“. Es wurde nichts lange vorbereitet und auch nicht lange überlegt. Es ist eben eine sehr spontane Intuition, so wie es nun mal im Alltag wirklich ist. Nebenbei wird jedes Rezept mit einer kleinen Geschichte aus dem Alltag verfeinert. Das bunte Leben um den Esstisch herum.

„Einfach ins kalte Wasser springen!“



Und dann kam der Ball ins Rollen. Gemeinsam mit dem DesignDuo Dottings entwickelte ich 2012 das Holzschneidebrett „RoughCutBoard“, das heute Teil der Design-Sammlung Museum angewandte Kunst ist und weltweit in Design und Concept Stores vertrieben wird. Zwei Jahre darauf erschien mein erstes Kochbuch „Put a lot of Love in it“. Meine gesammelten Erfahrungen konnte ich schließlich in meiner Werbeagentur Studio Alexandra Palla gut integrieren. Ich spezialisierte mich auf kulinarische Rezepte und Blogger Relations. Zudem gründete ich den Austria Food Blog Award und erweiterte ihn um eine Akademie im Jahr 2017.

Nach einem Besuch in einer traditionellen Leinenweberei erinnerte ich mich wieder an meine Ausbildung in der Modeschule zurück und war inspiriert. Zudem gab es in meiner Küche nie genug Geschirrtücher. Aus den ersten selbstbedruckten „Lot of Love“ Geschirrtüchern, werden schnell Tücher zum Umbinden, bis daraus die ersten Kleider entstehen. Wichtigstes Detail: eine Tasche fürs Handy! 2016 gründetet ich schließlich das Label Palla Vienna.

Manchmal braucht man eben nur etwas Geduld und Durchhaltevermögen, um draufzukommen, dass manche Entscheidungen, die man getroffen hat, die vielleicht a priori, nicht so richtig waren oder die man nicht so eingeschätzt hat, letztendlich einen doch hinführen, wo man hingehört.

alexandrapalla.at
Online seit 21.02.2020 (Aktualisiert: 27.06.2022)
Geschichte teilen:
Diese Geschichten könnten dich auch interessieren:
Bild zur Erfolgsgeschichte: Momente festhalten

Kreativität

#schaffenwir

Peter Just, justfoto

Peter Just wollte das machen, was er liebt und arbeitet als selbstständiger Fotograf. Das tun was Spass macht, dann fühlt ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Mit (einem) Kuss zur Traumfrisur?

Kreativität

#schaffenwir

Ingo und Gero Kuss, Ingo & Gero Kuss OG

Die Brüder Kuss betrachten jede Frisur als Kunstwerk für sich, mit dem sie ihre Kunden glücklich machen. Leidenschaft, Kreativität, Perfektion ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Feiern in der Sprache der Blumen

Kreativität

#schaffenwir

Isabella Rodler, Isabella Floristik

Isabella Rodler verschönert Hochzeiten und andere Feste mit ihren kunstvollen Blumen-Arrangements. Es hat alles im Jahr 2002 mit der Meisterprüfung ...

weiterlesen
Jetzt Erfolgsgeschichte erzählen