WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

testh

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

Mehr als nur ein Sport

Wolfgang Schanik, YU-Taekwondo GmbH, Standort Wiener Neustadt

Sportliches Start-up in Wiener Neustadt: Wolfgang Schanik hat 2017 mit Taekwondo begonnen und bereits ein Jahr später sein eigenes Kampfsportzentrum eröffnet.

Die YU-Taekwondo GmbH ist mit 30 Standorten die größte Kampfsportschule Österreichs. Neben sportlicher Leistung zählt bei uns vor allem die nachhaltige Weiterentwicklung des einzelnen – und das sowohl körperlich als auch mental. Wir wollen also nicht schnelle Erfolge feiern, die dann bald wieder verblassen, sondern gemeinsam mittel- und langfristig etwas aufbauen. Und dabei ist es egal, ob man ganz jung anfängt, oder erst im gesetzteren Alter mit dem Sport beginnt.

Ich selbst bin dafür das beste Beispiel: Ich habe erst 2017 im Alter von 55 Jahren mit Taekwondo begonnen, war von dem Sport und den damit verbundenen Bewegungsmustern und Möglichkeiten aber sofort begeistert. Ich habe schnell gemerkt, dass ich mich nach den Trainings wohler fühle und dass mir der Sport auf vielen Ebenen guttut. Taekwondo-Training ist sehr komplex und fordert einen nicht nur körperlich, sondern auch geistig. Man hält damit also nicht nur seinen Körper fit, sondern bleibt auch im Kopf frisch und so habe ich 2018 damit begonnen, einen eigenen YU-Taekwondo-Standort in Wiener Neustadt aufzubauen, mich weiterzubilden und selbst zu unterrichten. Erfahrungen in der Weitergabe meines Wissens hatte ich zu dem Zeitpunkt bereits zur Genüge, ich war davor schließlich bereits 30 Jahre als Musikpädagoge aktiv. Trotzdem war es natürlich ein Sprung ins kalte Wasser. Aber bekanntlich lassen sich über das Wasser auch neue Ufer erreichen und so war das auch in meinem Fall.

„Ich liebe es, meine Fähigkeiten an andere Menschen weiterzugeben und sie für Taekwondo zu begeistern. Taekwondo fördert Gesundheit, Beweglichkeit und Stärke, aber auch die Entwicklung der Persönlichkeit – besonders bei Kleinkindern und Kindern.“



Ich habe im September 2018 mit zwei Schülern als Untermieter in einer Schule in Wiener Neustadt mit dem Unterricht gestartet und glücklicherweise war das Interesse an meinen Kursen in der Stadt von Anfang an groß. Der Andrang ließ sich auch durch die Corona-Pandemie nur vorübergehend einschränken und so haben wir dann im Sommer 2022 beschlossen, uns um einen eigenen Standort umzusetzen – damals trainierten bei uns bereits 65 Schüler:innen.

Am 15. September 2022 war es dann schließlich soweit und wir haben unser eigenes Dojang in der Wienerstraße 32 in Wiener Neustadt eröffnet. Neben Taekwondo-Training für Anfänger und Fortgeschrittene bieten wir dort auch spezielle Trainingsstunden für Kleinkinder ab drei Jahren an, außerdem erfreut sich unser Akrobatikunterricht großer Nachfrage.

Wo wir mit unserem Angebot noch hinwollen? Eine gute Frage, die ich so pauschal gar nicht beantworten möchte. Wie schon zuvor gesagt, geht es beim Taekwondo um eine stete Weiterentwicklung von Geist und Körper und dabei möchten wir unsere Sportler:innen bestmöglich unterstützen. Mit jeder Trainingseinheit verbessern sie ihre Koordinationsfähigkeiten und ihre Fitness, sie lernen sich damit aber auch über ihren Körper auszudrücken und nicht zuletzt erwerben sie damit auch alle notwendigen Kompetenzen, um sich im Fall der Fälle selbst verteidigen zu können. In erster Linie geht es uns aber darum Spaß zu vermitteln – und dann kommt bekanntlich alles andere von selbst.

https://yu-taekwondo.at/
Online seit 09.11.2022 (Aktualisiert: 10.11.2022)
Geschichte teilen:
Diese Geschichten könnten dich auch interessieren:
Bild zur Erfolgsgeschichte: Schritt für Schritt für eine bessere Zukunft

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

Katharina und David Beger, Matona OG

Die Liebe zu ihren Kindern und zur Natur – das ist es was Katharina und David Beger jeden Tag antreibt ...

weiterlesen
Platzhalterbild zur Erfolgsgeschichte: Ein Lastenfahrrad für alle Fälle

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

Florian Tschugg, FlowBility Mobilitätsvereinigung

Florian Tschugg wollte Menschen einfach nur für das Lastenfahrradfahren begeistern – mittlerweile überlegt er seine Idee zum Business zu machen. ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Sportbrillen aus nachwachsenden Rohstoffen

Wirtschaft für morgen

#schaffenwir

Christoph Fink, NAKED Optics

Wir als NAKED Optics haben uns als Ziel gesetzt bis 2025 alle unsere Brillen aus nachhaltigem biologisch-basierten Kunststoff herzustellen, ohne ...

weiterlesen
Jetzt Erfolgsgeschichte erzählen