Wirtschaft für morgen

#schaffenwir

testh

Wirtschaft für morgen

Liebeserklärung ans Frau-Sein

Katya Buchleitner-Spitzer, Women in the Woods

Katya Buchleitner-Spitzer und ihr Team veranstalten jährlich ein 6-tägiges rituelles Frauenfestival – eine kraftvolle Naturzeit für Frauen jeden Alters.

Die Veranstaltung WOMEN IN THE WOODS lebt Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein konsequent vom Anfang bis zum Ende. In einer Woche mit 50 Frauen im Wald in Niederösterreich lebten wir von regionalem, saisonalen, biologischen, unverpackten Lebensmitteln und haben in diesen 6 Tagen gemeinsam nur (!) einen halben Sack Restmüll produziert. 95% unserer Ausgaben geben wir in der „Region“ aus, in unserem Fall im Umkreis von 66km.

„Ein Herzensanliegen ist uns, nicht nur nachhaltig mit dem „Außen“ umzugehen – sondern auch mit uns selbst, als Frauen. „



Dies bedeutet: unsere Arbeit und unseren Wert kennen und für eine faire Bezahlung einstehen. Den Umgang, als Frauen mit den eigenen Kräften, Grenzen und Bedürfnissen so lernen, dass wir unseren Körper & Geist nachhaltig gesund und kraftvoll halten.

www.womeninthewoods.at/
www.katyabuchleitner.at
Online seit 27.09.2021
Geschichte teilen:
Diese Geschichten könnten dich auch interessieren:
Bild zur Erfolgsgeschichte: Faire Fashion aus alten Säcken

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

Sissi Vogler, REFISHED fair fashion e.U

Sissi Vogler widmet sich mit ihrem Fair Fashion-Label Refished dem Upcycling von Verpackungsmaterial. Auf einer langen Reise durch Asien begann ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Verpackungsfrei einkaufen und Gutes tun

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

Janna, Günther und Nico Harather, Holis market

Ursprünglich als erster verpackungsfreier Laden in Linz umgesetzt, blüht der holis market von Janna, Günther und Nico Harather jetzt in ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Mehr als nur ein Sport

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

Wolfgang Schanik, YU-Taekwondo GmbH, Standort Wiener Neustadt

Sportliches Start-up in Wiener Neustadt: Wolfgang Schanik hat 2017 mit Taekwondo begonnen und bereits ein Jahr später sein eigenes Kampfsportzentrum ...

weiterlesen
Jetzt Erfolgsgeschichte erzählen