WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

testh

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

Leuchtende Farben und kreatives Design

Karolina Lula & Paul Perneczky, imaginario.at

Mitten in der Corona-Zeit starten Karolina Lula und Paul Perneczky mit einem eigenen Online-Shop den Verkauf von Sportprodukten der Marke Imaginario.

Sport bewegt und verbindet Menschen. Auch wir sind ein Paar, das sich durch die gemeinsamen Hobbies Radfahren und Fitness kennengelernt hat. Schon seit einigen Jahren tragen wir bei unseren Aktivitäten Produkte der Marke Imaginario und dabei konnten wir uns von deren Qualität überzeugen. Nachdem wir immer öfter von Freunden und Kollegen gefragt wurden, wo wir unsere Outfits beziehen, hatten wir die Idee, Imaginario auch nach Österreich zu bringen und in der Corona-Zeit haben wir dann den Plan auch mit einem eigenen Online-Shop in die Realität umgesetzt.

Wir möchten mit der Imaginario Kollektion auch andere Menschen verbinden und dazu animieren, sich selbst zu fordern und den einen Schritt mehr zu tun, der den Unterschied ausmachen kann. Wir möchten motivieren, unterstützen und ein aktives Lebensgefühl vermitteln. Für uns gehört es zu den schönsten Erfahrungen, die eigenen Grenzen zu verschieben. Wir wissen worauf es beim Sport ankommt, auch bei der Auswahl der richtigen Kleidung, wir tragen die Imaginario Produkte mit voller Überzeugung und großer Begeisterung.

„Wir vertreiben die Marke nicht nur, sondern stehen zu 100 Prozent dahinter!“



Wir sind stolz darauf, dass unsere Produkte vom Design bis zu Anfertigung ausschließlich innerhalb der EU gefertigt werden. Unsere Stoffe stammen aus Italien. Produziert wird die Sportbekleidung in Polen und der Versand erfolgt kostenfrei mit der Österreichischen Post. Besonders umweltfreundlich ist der Versand im Raum Wien: Wer dort etwas bei uns bestellt, wird nämlich mit unserer „Green Delivery“ beliefert. Wir kommen also mit dem Fahrrad vorbei. Das hat zwei große Vorteile: Der Kunde kann verschiedene Größen probieren und die Umwelt wird geschont.

https://imaginario.at/

#unternehmenumwelt
Online seit 25.08.2021
Geschichte teilen:
Diese Geschichten könnten dich auch interessieren:
Bild zur Erfolgsgeschichte: Plattform für Nachhaltigkeit in Wirtschaft und Gesellschaft

Wirtschaft für morgen

#schaffenwir

Monika Auer, ÖGUT

Monika Auer leitet das Kompetenzzentrum ÖGUT, das unterschiedlichste Stakeholder und Themen in Sachen Klima- und Umweltschutz vernetzt. Die ÖGUT ist ...

weiterlesen
Platzhalterbild zur Erfolgsgeschichte: Weniger Haushaltsmüll durch Kompostierung

Wirtschaft für morgen

#schaffenwir

Achim Erlacher, Compost

Achim Erlacher vertreibt Thermokomposter, die dazu beitragen, dass Bio-Abfall wieder in den Lebenszyklus findet. Wir alle wollen unseren Teil tun. ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Das Ökosystem in der Kiste

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

David Witzeneder, Wormsystems GmbH – Wurmkiste.at

David Witzeneder wollte eigentlich nur den Biomüll aus der Restmülltonne holen, mit seiner Wurmkiste setzte er aber stattdessen eine Kompost-Revolution ...

weiterlesen
Jetzt Erfolgsgeschichte erzählen