WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

testh

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

Lebensquelle Wasser erhalten

Reinhard Pregartbauer, Wastewater Solutions Group

Wastewater Solutions schont die Ressourcen trockener Regionen und macht aus Abwasser wieder Trinkwasser.

Wir sind ein kleines Unternehmen mit Sitz im oberösterreichischen Bachmanning – doch unsere vollbiologischen Wasserrecycling-Lösungen sind auf der ganzen Welt im Einsatz und helfen der UNO, NGOs und globalen Unternehmen dabei, in wasserarmen Gebieten ihr Projekte umzusetzen. Zum Beispiel der Deutschen Bundeswehr: Für deren UN-Mission in Mali haben wir eine Abwasserreinigung samt Brauchwasseraufbereitung geliefert, die wir auch betreiben. Das Abwasser aus Küche, Duschen und WCs in dem UNO-Camp, in dem sich rund 3000 Soldaten aufhalten, gewinnt dadurch wieder Trinkwasserqualität. Es wird für die Toilettenspülung, als Waschwasser usw. verwendet. Aus 150 Kubikmetern Rohwasser wird ca. 120m³ Trinkwasser produziert. Durch Wasserrecycling können weitere 80m³ Trinkwasser genutzt werden. Folglich produzieren wir durch Wasserrecycling 200 Kubikmeter Trinkwasser pro Tag.

Im karibischen Inselstaat Trinidad und Tobago haben wir eine vollbiologische Abwasserreinigung für ein Krankenhaus umgesetzt, die 2020 erfolgreich in Betrieb genommen wurde. Der Auftrag kam vom Gebäudetechnikspezialisten Caverion Österreich, der für die Vamed Engineering an dem Krankenhaus arbeitete.
Außerdem sind wir in europäischen Ländern wie Bulgarien und in insgesamt fünf afrikanischen Ländern vertreten. Unser wichtigster Markt ist Nigeria, wo wir 2020 eine Niederlassung gegründet haben. Dort werden etwa Anlagen des US-amerikanischen Mineralölkonzerns Exxon Mobil mit Wasser versorgt, auch die Hotelkette Sheraton arbeitet mit uns zusammen.

Mit 13 eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie neun Externen erzielen wir einen Jahresumsatz von rund 2,5 Millionen Euro. Unsere Exportquote liegt bei 90 Prozent. Aktuell arbeiten wir an einer vollständig autarken Lösung für die Wasseraufbereitung und Abwasserreinigung, die für den Betrieb keine externe Stromversorgung benötigt. Funktionieren wird dies mit einer mobilen Photovoltaikanlage, bei größeren Projekten gepaart mit einer Biogasanlage.

„In Gebieten mit großer Wasserknappheit schonen wir mit unserem Wassermanagement-System die Ressource Wasser, anstatt sie der Bevölkerung wegzunehmen.“



Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit passen für viele Menschen nicht unbedingt zusammen – für uns sehr wohl. Wir wollen Abwasser gereinigt an die Natur zurückgeben, denn die Lebensquelle Wasser zählt zu unseren wichtigsten Ressourcen, die es zu schützen gilt! Dafür muss noch viel Bewusstsein geschaffen werden. Als Ingenieurbüro und Handelsunternehmen befassen wir uns seit der Gründung des Unternehmens 2009 mit Wasser- und Abwasserreinigung. Ich selbst beschäftige mich seit mehr als 20 Jahren mit dem Thema. Wir beraten, liefern die maßgeschneiderte Lösung und unterstützen bei Betrieb und Wartung oder übernehmen diese Services zur Gänze.

Dafür gibt es großen Bedarf, denn vielen Mitbewerbern aus dem Nahen bis Fernen Osten geht es primär um Profit, die Qualität der Anlagen ist schlecht und es fehlt an Schulungen für das Personal. Das geht klar am Ziel vorbei, nachhaltig die Natur und das Wasser zu schützen!

www.wastewater.at
Online seit 20.07.2021
Geschichte teilen:
Diese Geschichten könnten dich auch interessieren:
Bild zur Erfolgsgeschichte: Handgemacht aus Kork

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

Clarissa Steurer, CLARISSAKORK GmbH

Clarissa Steurer von ClarissaKork fertigt Teppiche und Wohnaccessoires aus Kork Meine eigene Manufaktur im Bregenzerwald ist das Herzstück meiner Marke. ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Nachhaltig vorwärts kommen

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

Franz Pischelsberger, Institut für Unternehmensführung und Wirtschaftsinformatik

Der Oberösterreicher Franz Pischelsberger ist seit mehr als 30 Jahren erfolgreich in der Unternehmensberatung tätig – seinen Blick richtet er ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Heu genau: Natürliche Erleuchtung

Wirtschaft für morgen

#schaffenwir

Ulrich Huber und Stefanie Graber, ALMUT von Wildheim

Ulrich Huber und Stefanie Graber holen sich die Inspiration für ihre Lampen aus Heu aus der Natur. Mitten in der ...

weiterlesen
Jetzt Erfolgsgeschichte erzählen