WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

testh

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

Klimaneutral besser wirtschaften

Bettina und Friedrich Schöls, GEOplast Kunststofftechnik Ges.m.b.H

Bettina und Friedrich Schöls haben den niederösterreichischen Pelletlager- und Kunststoffbehälter-Spezialisten GEOplast zu einem klimaneutralen Vorzeigebetrieb entwickelt.

Wir sind ein österreichisches Unternehmen mit langjähriger Erfahrung im Kunststoffbehälterbau, bei Lagersystemen und im Materialflussbereich. Gemeinsam mit unseren Partnern entwickeln unsere Spezialisten Produkte für individuelle Anwendungen, wobei wir ein besonderes Augenmerk auf Langlebigkeit und Nachhaltigkeit legen. Damit ermöglichen wir unseren Kunden einen langfristigen wirtschaftlichen Erfolg, unsere Produkte helfen ihnen aber auch dabei die Umwelt zu schützen und etwas gegen den Klimawandel zu tun.

Wir leben diesen ressourcenschonenden Blick in die Zukunft natürlich auch in unserem betrieblichen Alltag. Dank vielfältiger Initiativen und Verbesserungsschritte sind wir heute die erste Firma, die Kunststoff- beziehungsweise Lagerbehälter klimaneutral herstellt, wir haben sogar die Anreise der Mitarbeiter und die Geschäftsreisen klimaneutralisiert. Dafür haben wir auf allen Ebenen Einsparungsmöglichkeiten von CO2-Emissionen im Unternehmen erörtert und in Angriff genommen. Und Emissionen, die wir aus unterschiedlichen Gründen nicht reduzieren oder vermeiden können, gleichen wir durch den Kauf von Klimazertifikaten und Bäumen zur Aufforstung der Wälder aus.

„Wir leisten einen freiwilligen und zuverlässigen Beitrag zum Klimaschutz, um dem Klimawandel entgegen zu wirken. Unser Anspruch ist es, für zukünftigen Generationen eine intakte Umwelt zu erhalten.“



Um unsere Umweltbilanz noch grüner zu gestalten haben wir zuletzt außerdem unsere Photovoltaik-Anlage deutlich erweitert. Mit der daraus gewonnenen Energie betreiben wir unsere neu angeschaffenen Elektroautos sowie zwei für die Logistik im Werksverkehr eingesetzte E-Dreiräder, zudem können unsere Mitarbeiter:innen bei den ebenfalls kürzlich errichteten E-Ladestationen ihre Fahrzeuge kostenlos laden. Die überschüssige Energie speichern wir ins Netz. Und nachdem Stillstand bekanntlich Rückschritt bedeutet, haben wir bereits die nächsten Projekte in der Pipeline.

https://www.geoplast.com/de/

Online seit 13.01.2023 (Aktualisiert: 20.04.2023)
Geschichte teilen:
Diese Geschichten könnten dich auch interessieren:
Platzhalterbild zur Erfolgsgeschichte: Gemeinsam den Erfolg ernten

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

Gregor Witzmann, Farm-ING

Gregor Witzmann will mit seinem Unternehmen Farm-ING die Welt der Landtechnik smarter und zugleich nachhaltiger machen. Von Kindesbeinen an faszinierte ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: WMF_DAVID_IN FREIGABE_BILD ANGEFRAGT_Farbe ins Spiel bringen

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

Julius Hübner, Farben Julias Hübner GmbH

Julius Hübner ist mit seinem Kärtner Betrieb auf den Verkauf von Farben und Lacken spezialisiert. Seinen Fuhrpark will er schrittweise ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Unternehmen effizienter machen

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

Markus Zehentner, Mechatronik Austria

Digitalisierungsprofis: Die Saalfeldner Mechatronik Austria GmbH von Markus Zehentner verbessert die Energieeffizienz anderer Unternehmen. Wir, die Mechatronik Austria GmbH, sind ...

weiterlesen
Jetzt Erfolgsgeschichte erzählen