TRADITIONEN BELEBEN

#schaffenwir

testh

© Conny Leitgeb

TRADITIONEN BELEBEN

Hutmacherin aus Leidenschaft

Verena Fink, Hutwerkstatt Verena Fink

Auf Umwegen zur Leidenschaft im Beruf, so ging es Verena Fink. Die gelernte Modistin ist durch einen Open-Workshop auf die Hutmacherei gekommen. Das Metier hat sie so sehr fasziniert, dass sie heute Hüte und Kopfbedeckungen aller Art mit viel Herzblut in Graz herstellt.

Ich war schon immer begeistert vom traditionellen Handwerk, das Handwerk der Hutmacherei hat es mir letztendlich besonders angetan. Als Ausgleich zum stressigen Alltag wollte ich etwas Kreatives machen und bin irgendwann bei einem Workshop für Modisterei – Damenhuthersteller:innen – gelandet. Mein Label, die Hutwerkstatt Verena Fink, habe ich 2020 gegründet, seit 2023 bin ich außerdem Gesellin der Modisterei.

Bei der Herstellung meiner Kopfbedeckungen lege ich großen Wert auf Qualität. Das gilt sowohl für Material als auch Anfertigung. Meine Kopfbedeckungen sehe ich als deshalb auch als Kunstwerke, die ihrer Trägerin eine Extraportion Mut, Eleganz und Selbstbewusstsein verpassen. Jedes Detail daran wird durch präzise Handarbeit geformt. Dadurch habe ich die Möglichkeit, verschiedene Techniken in einem einzigen Kunstwerk zusammenfließen zu lassen.

„Als Hutmacherin aus Leidenschaft erstelle ich aus hochwertigen Materialien Einzelstücke für jede Kopfform.“

In Graz entwerfe ich klassischen und kreativen Kopfschmuck – vom Hut über den Fascinator bis hin zum Haarreifen ist alles dabei. Für Haarreifen benötige ich bis zu zwei Stunden, Hüte sind in ungefähr fünf Stunden fertig und ein aufwändiger Fascinator benötigt schon einmal bis zu zwei Tage, bis er fertig ist.

Es ist die Vielfalt des Berufs und seiner Möglichkeiten, die Arbeit mit unterschiedlichen Materialien, Farben und Formen, die mich immer wieder aufs Neue begeistert. Besonders schön an meinem Beruf ist, dass ich meistens Einzelstücke auf Wunsch meiner Kund:innen anfertige. So entstehen Tag für Tag neue Unikate, an denen sich meine Kund:innen erfreuen.

Ich bin der Meinung, dass wirklich jede:r einen Hut tragen kann. Es kommt immer nur auf die Form an. Wenn ich meinen Kund:innen mit meinem Handwerk ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann, ist das für mich der beste Beweis dafür, dass es goldrichtig war, meiner Leidenschaft zu folgen.

https://verena-fink.com

Online seit 09.04.2024 (Aktualisiert: 10.04.2024)
Geschichte teilen:
Diese Geschichten könnten dich auch interessieren:
Bild zur Erfolgsgeschichte: Genuss trifft Qualität in der Wachau

GRÜNDUNG UND SELBSTÄNDIGKEIT

#schaffenwir

Cornelia Steger-Bacher, WILLma – kleiner Laden & Café

Cornelia Steger-Bacher kitzelt im eigenen Feinkostladen mit Café den haben-will Reflex ihrer Kundschaft. Genuss, Regionalität und Nachhaltigkeit waren mir immer ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Ehrgeiz, Ausdauer und ein offenes Ohr für Kunden

Friseurmeister in Velden

#schaffenwir

Hans Raner, Salon Hans Raner

Friseurmeister Hannes Raner ist viel herumgekommen. Am liebsten stylt er aber daheim in Kärnten. Ich bin Friseurmeister in Velden am ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Business Mentoring für Einzelunternehmerinnen

GRÜNDUNG UND SELBSTÄNDIGKEIT

#schaffenwir

Corinna Hintenberger, MSc.

Wie wird man als Einzelunternehmerin sichtbar? Wie hebt man sich von der Konkurrenz ab? Und wie schafft man es, ausreichend ...

weiterlesen
Jetzt Erfolgsgeschichte erzählen