Sicherheit

#schaffenwir

testh

© Eröffnung mobilito _ ÖBB Foto: Neumayr/Leo 24.04.2019

Sicherheit

Freundliche Beratung statt Ticket-Automat

Stephan Maurer, Mobilitätszentrale Pongau GmbH

Stephan Maurer erhält mit „Mobilito“ die Mobilitäts-Nahversorgung im Bezirk St. Johann im Pongau.

„Mobilito“ (Mobilitätszentrale Pongau GmbH) trägt als Reisebüro seit 18 Jahren wesentlich dazu bei, dass die Mobilitäts-Nahversorgung des Bezirks St. Johann im Pongau (25 Gemeinden, 80.000 Einwohner, 10 Millionen Gästenächtigungen) für die BürgerInnen erhalten bleibt.

„Ohne uns wäre der Ticketverkauf auf Automaten umgestellt worden.“



Als Unternehmen betreiben wir den früheren ÖBB-Ticketschalter am Bahnhof Bischofshofen, der sonst das Schicksal unzähliger Bahnhöfe in Österreich geteilt hätte und Tickets nur noch aus dem Automaten bieten würde. Wir arbeiten mit kompetenten, freundlichen und gut ausgebildeten MitarbeiterInnen statt mit Maschinen. Davon profitieren die Gemeinden und die BewohnerInnen der Region.

www.mobilito.at
Online seit 13.12.2019 (Aktualisiert: 14.10.2022)
Geschichte teilen:
Diese Geschichten könnten dich auch interessieren:
Bild zur Erfolgsgeschichte: Bleibende Erinnerungen schaffen

Innovation

#schaffenwir

Helmut Holzdorfer, Fun and Suxess Communications

Helmut Holzdorfer schafft mit seiner Eventagentur bleibende Erinnerungen für B2B-Kunden Fun and Suxess Communications ist eine Event-, Werbe-, und PR-Agentur, ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Radiologie grundlegend verändern

Innovation

#schaffenwir

Richard Ljuhar, IB Lab GmbH

Richard Ljuhar verbessert mit Künstlicher Intelligenz die Diagnose von Gelenkserkrankungen. Wir werden immer älter und damit steigt auch die Wahrscheinlichkeit ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Stabile Möbel aus Pappe

Stabilität

#schaffenwir

Christoph Außerwöger, papplab GmbH

Das Ottensheimer Unternehmen „papplab“ produziert Möbel- und Messestände, die zu 100% aus Karton bestehen. Teil von papplab ist der Webshop ...

weiterlesen
Jetzt Erfolgsgeschichte erzählen