WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

testh

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

Fast Food ist auch vegan möglich

Bernhard Falkner, Front Food

Fast Food mit Mehrwert: Bernhard Falkner eröffnete vor mittlerweile acht Jahren in der Linzer Pfarrgasse sein veganes Lokal „Front Food“.

Wir haben mit Front Food ein neues Gastronomiekonzept im Bereich Fast Food nach Linz gebracht. Natürlich, in erster Linie geht es uns darum, hungrige Menschen mit schnell zubereitetem Essen zu versorgen, das schmeckt. Allerdings haben wir dabei die Grundgedanken von Fast Food völlig neu gedacht: In unserem Lokal finden unsere Gäste zwar ein Speisenangebot wie in anderen Fast Food Restaurants. Bei uns kommen aber alle angebotenen Produkte völlig ohne Fleisch und andere tierische Produkte aus und sind somit zu 100 Prozent vegan.

„Es ist schön zu sehen, dass bei uns nicht nur Veganer essen kommen, sondern auch ,Normales‘, die dann und wann fleischlos essen und der Umwelt Gutes tun wollen.“



Wie wir das machen? Mit viel Arbeit und jeder Menge Hirnschmalz! Unsere Burger Pattys und Saucen werden nach eigener Rezeptur hergestellt und sind das Ergebnis jahrelanger Entwicklungsarbeit, die in unserer eigenen Küche begonnen hat. Angst, dass das Ganze nicht schmeckt oder nicht satt macht, braucht übrigens niemand zu haben: Front Food Burger enthalten nämlich ähnlich viel Protein wie herkömmliche Burger und machen deshalb auch richtig satt und sind herzhaft im Geschmack. Dabei kommt übrigens auch kein Soja zum Einsatz, die Hauptzutat für unsere Burger Patties wird aus Erbsen gewonnen. Selbstverständlich sind auch alle anderen Bestandteile unserer Burger, wie beispielsweise die Sauce oder der Käse, rein pflanzlich und vegan.

Das Gute daran: Unser Essen ist nicht nur gesünder als in anderen Fast Food-Lokalen, sondern auch noch nachhaltiger. Wir beziehen viele unserer benötigten Rohstoffe aus biologischer Landwirtschaft und legen Wert darauf, dass die verwendeten Produkte fair gehandelt werden.

https://frontfood.at/
Online seit 27.05.2022
Geschichte teilen:
Diese Geschichten könnten dich auch interessieren:
Bild zur Erfolgsgeschichte: Kleidung im Kreislauf

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

Jan Karlsson, FreyZein e.U.

Jan Karlsson und sein Team leisten mit Ihrer Kleidung einen Beitrag zur Circular Economy. Durch das Waschen von Kleidung werden ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Neues Geschmackserlebnis für Gebirgsquellwasser

Unternehmertum

#schaffenwir

Anna Abermann, PONA sonst nix GmbH

Anna Abermann von Pona Sonst Nix entwickelt mit „ICH BIN WAS?ER“ ein neues Getränk auf Bio-Basis. Keine künstlichen Zusatzstoffe. Kein ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Umweltschutz in Hotellerie und Gastronomie

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

Erich und Irene Moser, Hotel Restaurant und Reitschule Höldrichsmühle

Seit 2010 ist das Hotel Restaurant Höldrichsmühle von Erich und Irene Moser Träger des Österreichischen Umweltzeichens. Wir betreiben seit rund ...

weiterlesen
Jetzt Erfolgsgeschichte erzählen