testh

© Hannah Mayr

SOCIAL ENTREPRENEURSHIP FÜR MEHR TEILHABE

Eine Stimme für die Jugend

Linda Simon, YEPworks GmbH

YEP („Youth Empowerment Participation“) versteht sich als Stimme der Jugend. Durch die gezielte Zusammenarbeit mit Unternehmen, Institutionen und Organisationen bezieht das Sozialunternehmen die nächsten Generationen in Entscheidungen ein, die sie betreffen. Das Ziel: Demokratie stärken, Generationenkonflikt abbauen und Zukunftsfähigkeit sichern.

Das Team von YEP steht für eine Welt, in der alle mitsprechen, mitbestimmen und mitgestalten können. Die eigene Stimme einbringen zu können, ist aber leider immer noch keine Selbstverständlichkeit, sondern oftmals ein Privileg. Die Krux an der Sache: Wer über Zukunftsthemen spricht, muss die Zukunft – also die nächsten Generationen – einbeziehen. Wir schaffen deshalb niederschwellige Möglichkeiten für Partizipation in Unternehmen, Institutionen und Organisationen.

Das Herzstück von YEP ist unser Jugendbeirat. Er besteht aktuell aus acht jungen Menschen, die sich als Stimme der Jugend engagieren möchten. Sie geben die Richtung von YEP vor und bestimmen unsere Themen und Strategien, die wir regelmäßig mit dem Team abstimmen und bearbeiten.

„Wer Zukunft gestalten will, muss mitreden können. Wir geben den nächsten Generationen eine Stimme.“

Wir sind ein Sozialunternehmen, das anderen Unternehmen maßgeschneiderte Partizipationsprozesse in unterschiedlichsten Bereichen wie Human Resources (HR), Corporate Social Responsibility (CSR) und Research and Development (R&D) bietet. Darüber hinaus sind wir Sparring Partner für alle Agenden, die die Generation Y und Z betreffen.

YEP erstellt beispielsweise Jugendberichte mit qualitativen und quantitativen Daten, die als Grundlage für wichtige Entscheidungen dienen können. Darüber hinaus geben wir in Keynotes und Workshops unser Wissen über die nächsten Generationen weiter und gestalten Co-Creation-Formate wie Fokusgruppen, Events und Hackathons, in denen wir gemeinsam Lösungen auf konkrete Fragestellungen finden. Das Wichtigste dabei: junge Menschen sind bei jedem dieser Angebote und Schritte involviert.

Damit unsere Arbeit wirkungsvoll ist, arbeiten wir inklusiv und unabhängig. Das bedeutet, dass wir beispielsweise großen Wert auf Diversität und parteipolitische Unabhängigkeit legen. Unsere Glaubwürdigkeit stärken wir darüber hinaus dadurch, dass wir nicht mit jedem zusammenarbeiten. Nur wer wirklich zu uns passt, kann unser Kooperationspartner werden – auch hier entscheidet der Jugendbeirat mit.

Mit YEP wollen wir einen echten Unterschied für die Zukunft der nächsten Generationen machen. Durch ihre aktive Partizipation in Kommunikations- und Entwicklungsprozessen stärken wir die Demokratie, bauen Generationenkonflikte ab und sichern gleichzeitig die Zukunftsfähigkeit der kooperierenden Unternehmen, Institutionen und Organisationen. Denn nur, wer die nächsten Generationen anhört, versteht und mitgestalten lässt, wird auch in Zukunft noch relevant sein.

https://www.yep-austria.org

Online seit 12.06.2024
Geschichte teilen:
Diese Geschichten könnten dich auch interessieren:
Bild zur Erfolgsgeschichte: IT-Verkauf in zweiter Generation

Qualität

#schaffenwir

Thomas und Wolfgang Drexler, Drexler GmbH

Zwei Brüder bauten den IT-Handel ihres Vaters zu einem Vorzeigebetrieb aus. Schon unser Vater Josef, der unser Geschäft 1977 gründete, ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Krankheitsdiagnose Online

Unternehmen aufbauen

#schaffenwir

Jama Nateqi, Symptoma

Jama Nateqi entwickelte mit seinem Team eine Suchmaschine für Krankheiten. Schon seit den 70er Jahren haben zahlreiche Unternehmen versucht, eine ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Optimierte Geschäftsprozesse durch Digitalisierung

OPTIMIERUNG INTERNER WERKSTATTPROZESSE

#schaffenwir

Benedikt Hans, BENTHO eMobility GmbH

Aus Leidenschaft gegründet, durch Digitalisierung noch weiter verbessert: Die BENTHO eMobility GmbH mit Sitz in Wien und Brunn am Gebirge ...

weiterlesen
Jetzt Erfolgsgeschichte erzählen