Unternehmertum

#schaffenwir

testh

Unternehmertum

Die Schere in die Wiege gelegt

Konrad Zöttl, Salon Zöttl

Friseurmeister Konrad Zöttl bietet seinen Kundinnen und Kunden einen ganz besonderen Service.

Die Schere in die Wiege gelegt – so kann man sich meinen Werdegang ungefähr vorstellen. Schon mein Vater übte den Beruf des Friseurs aus und dadurch entwickelte sich auch für mich der Beruf zu einem absoluten Traumberuf. Zusätzlich machte das gute Verhältnis zu meinem Vater die Entscheidung zur Friseurlehre noch leichter. Seitdem genieße ich meine Berufung tagtäglich und gehe dieser mit Leidenschaft nach.

„Friseur ist einfach ein toller, kreativer Beruf. Man ist mittendrin statt nur dabei und sollte keine Berührungsängste haben.“



Seit ich vor 25 Jahren den Salon seines Vaters übernommen habe und schon lange davor, treibt mich die tägliche Individualität bei der Beratung der Kunden an, Typbetonung und Harmonie mit dem Stil des jeweiligen Kunden ist für mich das A und O eines jeden Stylings. Besonders aufmerksam werden unsere Kunden aber bei den Öffnungszeiten unseres Friseursalons in Villach, der nämlich an vier Tagen die Woche bis 20:00 Uhr geöffnet ist – dadurch wollen wir verstärkt auf die Berufstätigen aus der Umgebung eingehen, die von diesem Angebot sehr begeistert sind.

Neben meinem beruflichen Erfolg ist meine Familie mein größter Erfolg im Leben, besonders stolz bin ich auf meine fünf Kinder, von denen die älteste Tochter auch im Betrieb mitarbeitet. Im Salon beraten und stylen insgesamt 13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die zahlreiche Kundschaft.

Jungen Menschen, die Interesse an einer Ausbildung zum Friseur haben, kann ich nur dazu raten. Es ist einfach ein toller, kreativer Beruf. Man ist mittendrin statt nur dabei und sollte keine Berührungsängste haben. Wenn man gerne mit Menschen arbeitet, ist man genau richtig in der Friseur-Branche. Der Spaß und die Leidenschaft stehen bei unserem Beruf definitiv im Vordergrund!

www.facebook.com/friseur.zottl
Online seit 26.11.2019 (Aktualisiert: 27.06.2022)
Geschichte teilen:
Diese Geschichten könnten dich auch interessieren:
Bild zur Erfolgsgeschichte: Zillertaler Schmankerl vom Krapfen-David

Tradition

#schaffenwir

David Hanser, Zillertaler Hausmannskost

David Hansers traditionelle Spezialitäten aus regionalen Zutaten bereichern Feste in ganz Tirol. Ich bin der Inhaber von der „Zillertaler Hausmannskost“, ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Den Alltagsstress vergessen

Qualität

#schaffenwir

Michaela Tiefenbacher, Naturel Hotels & Resorts GmbH

Michaela Tiefenbacher lebt ihren Traum – mit Naturel, zwei romantischen Hoteldörfern in Kärnten. Wer in der Gegend um den Faaker ...

weiterlesen
Platzhalterbild zur Erfolgsgeschichte: Als Bauleiter zum Sicherheitstechnischen Ingenieur

Unternehmen aufbauen

#schaffenwir

Carl Franz Leuchtgelb, T.A.B. GmbH

Nach 20 Jahren als Bauleiter entschloss ich mich vor 4 Jahren in die komplette Selbstständigkeit zu wechseln. Als Sicherheitstechnischer Projektleiter ...

weiterlesen
Jetzt Erfolgsgeschichte erzählen