WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

testh

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

Den Faktor Mensch in den Fokus rücken

Petra Mascher, cokreativ

Als systemischer Beziehungscoach hilft Petra Mascher Führungskräften und Unternehmen Zeit, Geld und Ressourcen zu sparen.

Mein Beitrag zur Nachhaltigkeit setzt bei jener Ressource an, die für uns alle in Unternehmen unerlässlich ist: beim Faktor Mensch. Denn: Wie können wir mit all dem, was für unsere Umwelt nötig ist, – Respekt, Achtsamkeit, Vorausschau – umgehen, wenn wir mit uns selbst nicht gut umgehen können? Das mag jetzt für viele befremdlich klingen und neu sein. Wenn einem jedoch bewusst wird, dass jede neu zu beschäftigende und zu findende Person für ein Unternehmen eine gewaltige Belastung – Geld, Zeit, Papier, Strom, Wasser, Kraftstoff, … – darstellt, wird klar, dass hier ein großes Potential zur Einsparung von vielen Ressourcen liegt.

„Wer sich selbst den nötigen Respekt und die nötige Achtsamkeit entgegenbringt, wird auch mit der Natur und ihren Ressourcen überlegter umgehen und stabiler im Job sein.“



Menschen mit einem stabilen Mindset und Teams, die ein gutes Miteinander pflegen und wertschätzend miteinander kommunizieren, ermöglichen es Prozesse rascher voranzubringen. All dies spart im Unternehmen jede Menge Ressourcen. Damit meine ich jene, die dadurch in Anspruch genommen werden, wenn Mitarbeiter krank werden, an Burnout leiden, das Unternehmen verlassen möchten, oder sonst in irgendeiner Art und Weise ersetzt werden müssen oder auch Teams die sich gegenseitig blockieren und den Arbeitsprozess verlangsamen oder sogar unmöglich machen. Zudem ist der Recruiting-Prozess ein sehr kosten- und ressourcenintensiver.

Als systemischer Beziehungscoach für Business und Privat erarbeite ich mit meinen Coachees – das können Führungskräfte, Geschäftspartner oder auch Teams sein – Lösungen und Vertrauenskonzepte, die einen stabilen Selbstwert, ein gesundes Selbstvertrauen und ein gutes Miteinander ermöglichen. Konflikte und die Notwendigkeit von zeit-, geld-, energie-, wasser- und papierintensiven (Dokumente, Ausschreibungen, …) Arbeits- und Recruiting-Prozessen werden dadurch deutlich reduziert. Das ist mein Beitrag zur Nachhaltigkeit in Unternehmen und einer lebenswerten Welt und Umwelt.

https://www.cokreativ.at/

#unternehmenumwelt
Online seit 30.08.2021
Geschichte teilen:
Diese Geschichten könnten dich auch interessieren:
Bild zur Erfolgsgeschichte: CO2-neutrale Glasfaserverkabelung

Wirtschaft für morgen

#schaffenwir

Rainer Dunst, LAYJET

Rainer Dunst berichtet von den Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen beim Glasfaserkabelverleger Layjet. Mit dem innovativem, von uns entwickelten LAYJET-Verfahren verlegen wir ...

weiterlesen
Bild zur Erfolgsgeschichte: Einkaufen ganz ohne Verpackung

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

Engin Dogan, greenroot - der Zero Waste Shop in Innsbruck

Engin Dogan setzte mit dem Zero Waste Shop greenroot ein Zeichen für ressourcenschonenden Lebensmittelhandel. Mit greenroot, unserem Zero Waste Shop ...

weiterlesen
Platzhalterbild zur Erfolgsgeschichte: Neue Designs aus alten Flaschen

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN

#schaffenwir

Judith Lakner, Fräulein Marie

Judith Lakner hat mit Fräulein Marie ein Produktdesign Label mit Augenmerk auf Recycling, Nachhaltigkeit und schlichter Formensprache gegründet. Fräulein Marie ...

weiterlesen
Jetzt Erfolgsgeschichte erzählen